Homepage >> News

###SUCHE###




  © MSC Suhl 2006

  powered by ...


  thanks to ...


6.03.20 09:00

Jahresabschlussbericht 2019

Von: Lothar Schünemann

MSC-NEWS 0_1_19

MSC-Suhl

Zweiradrallyesport

Oldtimersport

Tourensport


Jahresabschlussbericht 2019

Sehr geehrte Sportfreunde,

auch in diesem Jahr zur Jahreshauptversammlung noch einmal ein

kurzer Rückblick auf das vergangene Motorsportjahr 2019 in den

Disziplinen Zweiradrallye -, Oldtimer-und Automobil-und Motorrad-

Tourensport.

Zweiradrallyesport

In dieser Motorsport-Disziplin wurde in der vergangenen Saison wieder um die Sachsenmeisterschaft und die ADMV- Meisterschaft gefahren. Von unserem Club beteiligten sich wieder Ulf Dettmar und Marcel Keiner auf Simson S 70.

Sachsenmeisterschaft

Diese Meisterschaft wurde bei Läufen in Zschopau, Muldental- Ralley, Blue Night, 1000 km-Fahrt und der Görlitz-Rallye ausgefahren.

Unsere beiden Starter konnten aus unterschiedlichen Gründen nicht alle Meisterschaftsläufe fahren.

Ulf fuhr die 1000 km und beendete sie auf Platz 6.

In Görlitz wurde er 7. und beendete die Meisterschaft mit 1189 Pkt. auf Platz 11.

Marcel Keiner kam in Zschopau auf Platz 7. Bei der 1000 km Fahrt musste er aber die Segel streichen. In der Meisterschaft belegte er mit 827 Pkt. den 14. Platz.

ADMV- Meisterschaft 2019

Hiebei kamen 4 Veranstaltungen in die Wertung. Zschopau, 1000 km- Fahrt, die Rallye im Rothaargebirge um Marburg und der Lauf in Görlitz.

Ulf Dettmar musste den Auftakt in Zschopaü auslassen, belegte bei der 1000 km -Fahrt den 6. Platz, wurde in Marburg 5. und beim Finale in Görlitz erreichte er einen 7. Platz. Mit 1868 Meisterschaftspunkten belegte er den 8.Platz.

Marcel Keiner hatte mit dem 2. Platz in Zschopau einen guten Aufgalopp.

Bei der 1000 km- Fahrt, aber einen Ausfall. Trat dann nicht mehr an und

belegte mit 830 Punkten den 15. Platz in der Meisterschaft.

Oldtimersport

In dieser Disziplin gab es keine Beteiligung in diesem Jahr.

52. Schwarzpulver- Rallye Hammelbach

Diese Fahrt eröffnet jedes Jahr die Motorrad-Saison. Das Passwort hieß „Stümmellenker“ und anzufahren waren Kreisstädte mit dem 1. Buchstaben des KFZ-Kennzeichens aus dem Paßwort. Für mich in der Klasse 8 (bis 125ccm) waren es 6 Kreisstädte. Für Ulf und die Keiners in der Klasse 1 (bis 35 KW) waren 8 Kreisstädte anzufahren. Für mich begann es in „S“HL, „M“GN, „M“ET, „N“ES, „K“G, bis“T“BB, und dann zum Tagesziel nach Ober-Ostern. Am nächsten Tag dann noch 5 km ins Ziel zu den Wertungsprüfungen mit dem Motorrad und dem Schießen mit Vorderladern.

 

Ergebnisse

Kl. 1 (bis 35 KW)


Marcel Keiner MZ 300 SW 50,13 (8-3-2), 9, 72 Pkt. 10. Pl.


Ingo Keiner MZ 150 50,16 (8-4-4), 1, 67 Pkt. 25. Pl.


Ulf Dettmar MZ 250 50,8 (7-1-0), 7, 65 Pkt. 28. Pl.

Kl. 8 (bis 125 ccm)


Lothar Schünemann Simson 125 50,11 (9-2-0), 0, 61 Pkt. 3. Pl.

Mannschaft:


U.Dettmar


M.Keiner


L.Schünemann


198 Pkt. 8. Platz


Nachdem der sportliche Teil erledigt war, wanderten wir wieder zum Cafe Bauer. Unterwegs durften dann die, welche in der Meisterschaft auf dem Treppchen standen, im Wald vor dem Cafe eine Flasche Sekt spendieren.


Automobil- und Motorrad- Tourensport

In dieser Motorsport-Disziplin starteten Heidi von Bachmann auf Peugeot 407 SW in der Wagenkategorie und Lothar Schünemann auf seiner Simson MS 125 in der Motorradklasse. Für die Meisterschaft kamen 4 Läufe in die Wertung. Dazu waren bei dem 1. Lauf mit Ziel Hopfgarten im Brixental in Tirol, vorher der Scheitelpunkt Hildesheim, anzufahren und durch Stempel bestätigen zu lassen. Für die Gesamtstrecke bis zum Ziel waren 980 km zurückzulegen.

Der 2. Meisterschaftslauf führte nach Hamburg mit Scheitelpunkt Würzburg. Hierbei waren 750 km zurückzulegen. Wir kamen in der Fahrerwertung auf den 4. Platz.

Der 3. Lauf ging dann nach Onstmettingen auf die Schwäbische Alb. Natürlich auch wieder ein Scheitelpunkt, für uns war das Halle/Saale. Es waren damit 750 km in Wertung zu fahren.

Zum Abschluß der Tourensportmeisterschaft galt es dann noch, die 7. nationale DMV- Sternfahrt zu fahren, die am 13. September nach Nordwalde ins Münsterland führte. Der Scheitelpunkt war Coburg und es waren 600 km in Wertung zurückzulegen.

Bei 2 Veranstaltungen waren noch 2 Sonderprüfungen zu absolvieren. Heidi von Bachmann belegte in der PKW- Wertung in der DMV- Meisterschaft den 2. Platz mit 3174 Punkten.

In der Motorrad- Wertung sicherte sich Lothar Schünemann mit 3177 Punkten den Meistertitel.



Naja, wenn ich voraus blicken darf, dann ist die Hammelbach- Wanderung schon mal abgesichert. Das „Motorenabstellen“ nach Schmalkalden war auch eine schöne Sache für den kulturellen Teil des Motorsports.




Ich danke für Eure Aufmerksamkeit.



Lothar Schünemann


<- Zurück zu: News