Homepage >> News

###SUCHE###




  © MSC Suhl 2006

  powered by ...


  thanks to ...


26.02.18 11:00

Jahresabschlussbericht 2017

Von: Lothar Schünemann

MSC-NEWS O_1_17
MSC-Suhl
Zweiradralleysport
Oldtimersport
Tourensport

Jahresabschlußbericht 2017

Verehrte Sportfreunde, wie alljährlich ein kurzer Rückblick auf die vergangene Motorsportsaison2017 in den Disziplinen Zweiradrallyesport, Oldtimersport und Motorrad- und Automobil - Tourensport.

Zweiradrallyesport 2017

In dieser Sportart wurde um die Sachsenmeisterschaft und die ADMV- Meisterschaft gefahren.

Hier beteiligten sich Ulf Dettmar Simson S70, Marcel Keiner Simson S70 und Thomas Apel auf MZ ETZ 251. Die Sachsenmeisterschaft wurde mit den Veranstaltungen in Freital, Zschopau, der Muldental-Rallye, 1000km-Fahrt und der Rallye in Görlitz ausgefahren. Hierbei belegte Ulf mit einem 1.Platz bei der Muldental-Rallye und dem 2.Platz bei der 1000km-Fahrt in der Meisterschaft

knapp den den 4. Platz Thomas Apel wurde mit dem 15..Platz bei der 1000km-Fahrt 62.

und Marcel Keiner den es mit technischen Ausfällen arg erwischte wurde 106.

Bei der ADMV - Meisterschaft kam dann zu den 3 etablierten Fahrern noch Stefan Heßler auf einer

Suzuki DR-BIG hinzu. Marcel Keiner startete hierbei in Suhl auf seinem MZ - Gespann 300.

Bei dieser Meisterschaft zählten die Läufe in Zschopau, 1000km Freital-Fahrt, Rothaargebirgsfahrt

in Battenberg, Görlitz-Rallye und die Suhler Veranstaltung

Im Meisterschaftsergebnis kam Ulf der in Görlitz den 1.Platz und bei den 1000km von Freital 2. wurde am Ende auf den 9.Rang ein. Stefan Heßler wurde mit dem Klassensieg in Suhl 21. im Meisterschaftsergebnis

Thomas Apel belegte in dieser Meisterschaft den 63.Platz und Marcel Keiner der zweimal das Ziel nicht erreichte, wurde am Ende 77.

Oldtimersport

Hier gab es vom Club keine Aktivitäten in diesem Jahr.

DMV - Automobil - und Motorrad - Tourensport

Für diese Motorsport-Disziplin kamen für die Automobile 5 Veranstaltungen und für die Motor-

radfahrer mit der FIM-Rallye 6 Läufe in die Wertung,

Der erste Lauf führte uns mit der 8. Überwald Sternfahrt Ende April nach Wald-Michelbach in den Odenwald. Es ging dann weiter mit der 7. Nationalen DMV-Sternfahrt des MSC Victoria Lichterfelde vom 25.-27. Mai nach Höxter auf die Tonenburg.

Der 3.Meisterschaftlauf hatte Sonderborg in Dänemark als Ziel.

Dann folgte die FIM - Rallye nach Sundvall in Schweden.Und hier bei meiner 30. FIM-Rallye erwischte mich 20 km vor Kiel ein Ausfall mit Vergaserdefekt, der in 1,5 Std. vor der Fährabfahrt

nicht zu beheben war. Mit Hilfe des ADAC-Hilfsdienstes und mit dem Peugeot von Heidi haben wir als drittletztes Auto die Fähre nach Oslo noch erreicht. Aber damit gab es auch keine Meisterschaftspunkte. Mit der Hilfe von Heino, der einen Vergaser nach Selk in die Nähe von Kiel zum ADAC-Abschleppdienst lieferte, habe ich die Schikra nach der Rückkehr aus Schweden repariert und die Heimreise nach Zella-Mehlis absolviert.

Der 5.Meisterschaftslauf war dann die Sternfahrt nach Wangen im Allgäu vom 08.-1o. September

komplett im Regen.

Den letzten Meisterschaftslauf des DMV der nach Lenti in Ungarn führte mussten wir wegen Termin-Schwierigkeiteen, das 40. Motorradfahrertreffen Zittau und die Eröffnung des Polizeiballs in Erfurt an dem Wochenende waren für uns von größeren Interesse, die Teilnahme absagen.

Als Ergebnis der DMV-Meisterschaft können wir den 6. Platz in der Clubwertung, den7.Platz in der Fahrerwertung PKW Heidi von Bachmann auf Peugeot und 3. Platz in der Fahrerwertung

Motorrad von Lothar Schünemann auf der Simson Schikra vermelden.

Der Sekt in Hammelbach 2018 ist noch einmal gesichert.

DMSB-Motorrad-Tourensportmeisterschaft

Die Saison begann mit der 50. Schwarzpulver-Rallye nach Hammelbach in den Odenwald, diesmal mit 2 Wertungstagen schon am Donnerstag. Es galt 8 Anfangsbuchstaben von KFZ- Kennzeichen der dazugehörenden Kreisstädte anzufahren und dann von Polizeistation,Bahnhof, Post oder einer Tankstelle bestätigen zu lassen. Für den 1. Fahrtag galt das Passwort „Schmierung“ und die Strecke

führte uns 3 Mitglieder der Clubmannschaft des MSC Suhl

Ulf Dettmar MZ250

Marcel Keiner MZ300SW

Lothar Schünemann Simson 125

über Arnstadt(A) Rudolstadt(R) Eisenberg(E) Gera(G) Saalfeld(S) Neuhaus(N) Hildburghausen

(H) und Meiningen(M) zurück nach H ause.

Am 2. Fahrtag kam dann noch Ingo Keiner auf seiner MZ 150 dazu.Er belegte mit76 Punkten den 9.Platz in derTageswertung.Am Freitag waren aus dem Paßwort „ Trockensumpf „ ebenfalls 8 Kreisstädte anzufahren.

Diesmal führte die Strecke von „S“uhl, „C“oburg, „F“orchheim, Höchstadt a.d. Aisch „EHR“,

„K“itzingen, „O“chsenfurt, „T“auberbischofsheim, „M“iltenberg ans Tagesziel nach Ober-Ostern.

Als Ergebnis kamen nach dem Schießen mit Vorderlader und einer zusätzlichen Wertungsprüfung

mit dem Motorrad für

Ingo Keiner MZ150 Platz 9 mit 76 Pkt

Marcel Keiner MZ300 Platz 11 mit 127Pkt.

Ulf Dettmar MZ251 Platz 26 mit 123Pkt.

Lothar Schünemann Simson 125 Platz 88 mit 111Pkt

in die Wertung.

Die Mannschaft des MSC Suhl kam mit Platz4 und361 Pkt. in die Wertung.

Ältester Teilnehmer wurde Lothar Schünemann.

Es folgten dann die 8.Nat. DMV-Sternfahrt nach Waldmichelbach und am 20,-21.5.das 30.

Internat.AMC Motorradtreffen in ST.Vith/Belgien,

Danach dann die Veranstaltung nach Tonenburg/Höxter am 21.-24.6.

Das 36.FIM Motocamp in Poppi/Italien für mich ohne Wertung, weil nur gestempelt und nicht dageblieben.

Am 14.-16.07. war Sonderborg/ Dänemark an der Reihe.Hieran reihten sich die Ausfälle nach

Röros in Norwegen und Sundsvall in Schweden.

Bei diesen zwei Veranstaltungen war auch Ulf Dettmar mit seiner Partnerin Irina erfolgreich dabei.

Am 10.8. ging es nach Krems /Oesterreich und am 09.9. zum 68. Internat. Motorradtreffen nach Gefrees mit einem Klassensieg.

Die letzte Veranstaltung der Saison 2017 war dann noch das 40. Internat. Motorradtreffen in Zittau, was erfolgreich für mich nach 1580 km mit dem 2. Platz in der Klasse Senioren endete.

Für die DMSB-Meisterschaft reichte es mit 6924 km, aber in diesem Jahr nur zum 5.Platz.

Es bleibt noch an die kleinen Hilfestellungen beim Oldtimer Markt am 02.7. und der Oldtimerfahrt zum JSDT-Treffen in Suhl am 16.9. zu erinnern.

Ganz besonderen Dank hier noch einmal an Klaus Dettmar für den Besuch an der Neubaustrecke der Eisenbahn Anfang September. Ich hoffe, daß ich nicht noch etwas vergessen habe und bedanke mich für Eure Aufmerksamkeit.

Lothar Schünemann  


<- Zurück zu: News