Homepage >> Thüringer Wald 2016 >> Thüringer Wald 2007 >> Bericht

###SUCHE###




  © MSC Suhl 2006

  powered by ...


  thanks to ...


Die Suhler Rallyepiloten siegten noch einmal zum Jahresende



 

 

Im Motorsportkalender ist es nunmehr schon Tradition: Den Saisonausklang im Zweirad Rallyesport  gibt’s beim MSC Suhl serviert. Die Streckenverantwortlichen Thomas Apel und Klaus Dettmar hatte auch diesmal wieder ein leckeres Rezept  hervorgeholt - knapp 400km links und rechts des Rennsteiges waren die Rallyepiloten unterwegs. Kleinste Nebenstrassen und Fahrwege ließen trotz schönster Herbstsonne den Gedanken aufkommen, das entweder im Thüringer Wald niemand wohnt oder die Strassen extra für die Rallye gesperrt sind, so wenig Autos waren unterwegs. Freilich waren nur die Wertungsprüfungen auf geschlossenen Parcours, durch die gute Steckenwahl konnten die knapp 30 Teilnehmer ganz ohne Verkehrsgewühl mit Karte und Roadbook nach dem richtigen Weg suchen.....

 

 

Natürlich hatten die Suhler bei diesem „Heimspiel“ alle aktiven Piloten aufgeboten, um gegen die Konkurrenz aus ganz Deutschland bei diesem letzten ADMV Meisterschafts- lauf zu gewinnen und sie durften am Ende einige dieser  Pokale in den eigenen Händen halten! Mit null Fehler- punkten machten in der am stärksten besetzten Klasse1 Ulf Dettmar vor Marcel Keiner den Sieg unter sich aus, gefolgt von Stefan Heßler auf Platz 3. Bei Altmeister Lothar Schünemann lief es diesmal nicht ganz so rund, aber Platz 8 konnte der Routinier immer noch mit ins Ziel bringen. Bei den Newcomern errang Ramona Metzner beim ersten Start sofort den Sieg in Ihrer Klasse!Die Wertungsprüfungen selbst –diesmal recht eng gesteckte Slalomkurse- kamen den sehr leichten Simson-Maschinen von Dettmar und Keiner sehr entgegen. Stefan Heßler konnte trotz der gut 100kg Mehrgewicht seiner DR BIG gut dagegen halten und sogar einige Bestzeiten setzen. Gute Prüfungszeiten allein machen jedoch noch keinen Rallyesieg aus, eine verpasste Durchfahrtskontrolle und es stapeln sich mehr Strafpunkte auf dem Fahrerkonto, als jede Wertungsprüfung wieder gutmachen könnte. Die selbst für erfahrene Teilnehmer auf den ersten Blick einfache Streckenführung verlangte sorgfältige Vorbereitung und präzise Navigation. Geschickt waren knifflige Steckenteile im Roadbook versteckt und der scheinbare Heimvorteil durch die Ortskenntnis verleitete eher, diese zu übersehen Hier konnten die beiden Stammfahrer der ADMV -Meisterschaft Dettmar (Jahr 2007: Platz 6) und Keiner (2007/ 7.) mit Ihrer Routine punkten und die Grundlage für die Top-Platzierungen schaffen. Sie machten auch im schwierigen Streckenabschnitt rund um Ilmenau keine Fehler und lieferten Ihre Fahrerkarte strafpunktefrei im Ziel ab.Obwohl die Gastgeber fast keinen Ihrer Pokale hergaben, waren alle Fahrer  aufs Neue der Thüringer Rallye begeistert, von der es deswegen auch eine Neuauflage Ende 2008 geben wird. Bleibt am Ende nur noch einmal auf diesem Weg DANKE zu sagen an alle, die diesen Sport unterstützen. Ohne die Hilfe der Dekra Suhl, des Autohaus Seyfahrt und Präzisionsteile Pfestorf wäre auch eine vergleichsweise kleine Veranstaltung kaum zu realisieren!  Jetzt gibt´s aber erst einmal 4 Monate Wintersport – bis Motorrad und Roadbook wieder ausgepackt werden- zur Motorrad- Rallyesaison 2008!TEXT HRT